COOVIE´s worldwide IMAGES
COOVIE´s worldwide IMAGES

BALI & JAVA    Indonesia

© COPYRIGHT by  C O O V I E

B A L I ist vom westlich gelegenen JAVA durch die 2,5 km breite Bali-Straße getrennt. Bali liegt im Indischen Ozean zwischen Java und Lombok. Die Nord-Süd-Ausdehnung beträgt 95 km, von der Westspitze zur Ostspitze sind es 145 km. Der Vulkan Gunung Agung ist mit 3.031 Metern der höchste Berg der Insel und für die Balinesen Sitz der Götter. BALI ist die einzige Region innerhalb des islamischen Indonesien mit einer hinduistischen Bevölkerungsmehrheit. Die meisten Balinesen bekennen sich zur Hindu-Dharma-Religion, der balinesischen Glaubensform des Hinduismus.

Neben dem vorherrschenden Hinduismus sind nach wie vor auch animistische Traditionen der alten ethnischen Religionen für das religiöse Leben der Insel bestimmend. Danach sind in allen Erscheinungen Götter gegenwärtig. Alles in der Natur hat eine eigene Macht, die die Macht der Götter widerspiegelt: Felsen, Bäume, ein Dolch, sogar Kleidung können von Geistern bewohnt sein, deren Macht man zum Guten oder Bösen benutzen kann. Die Ritualisierung des Lebens und die damit einhergehende Selbstkontrolle ist ein wesentlicher Teil des religiösen Brauchtums im Volk.

JAVA ist eine der vier Großen Sundainseln der Republik Indonesien neben den weiteren Hauptinseln Sumatra, Borneo (Kalimantan) und Sulawesi. Auf Java liegt auch die indonesische Hauptstadt Jakarta. Java hat ca. 138 Millionen Einwohner (Stand 2006), mehr als jede andere Insel der Erde. Mit über 1000 Einwohnern /km² ist die Bevölkerungsdichte eine der höchsten der Welt. Java ist Teil des Pazifischen Feuerrings, des Vulkangürtels, der den gesamten Pazifischen Ozean umgibt. Auf der Insel gibt es 38 teils erloschene, teils noch aktive Vulkane. Zu den bekanntesten Vulkanen zählen der Mt. Bromo (2.329 Meter) und der Merapi (ca. 2.985 Meter), der als einer der gefährlichsten Vulkane der Welt gilt. Südlich des Tengger-Gebirges mit dem Bromo erhebt sich der höchste Berg Javas, der 3.676 Meter hohe tätige Vulkan Semeru.

Zahlreiche Tempelanlagen auf Java zeugen von einer wechselvollen Kulturgeschichte vor der Kolonialzeit. Die bedeutendsten sind die beiden UNESCO-Weltkulturerbe Stätten: Der buddhistische Tempel Borobudur (größtes buddhistisches Bauwerk der Erde) sowie der hinduistische Tempelanlage von Prambanan. Beide befinden sich in Ost-Java in der Nähe von Yogjakarta.

Druckversion Druckversion | Sitemap
COOVIE / Germany